Brrr! Tipps für die letzten kalten Winternächte

Februar 05, 2018

Brrr! Tipps für die letzten kalten Winternächte

Der Winter hält das Land noch für ein paar letzte Nächte fest im Griff. Fast ist es geschafft! Mit viel Fantasie kann man den Frühling schon riechen und die ersten Blumen unter dem gefrorenen Boden erahnen. Es kann sich nur mehr um Jahre – äh, Tage handeln.

Um Euch durch die hartnäckigen letzten Winternächte zu helfen haben wir 10 Dinge recherchiert, mit denen Euch garantiert warm bleibt. Egal ob ihr freiwillig im Energiesparmodus seid oder unfreiwillig einen Heizungsausfall ausharren müsst, mit diesen Tipps und Tricks kann Euch die Eiseskälte nichts mehr anhaben.

 

  1. Wärmeflasche

Vielleicht etwas old school, aber mindestens genauso altbewährt. Ob puristisch schick oder kuschelig süss, die breite Auswahl an verschiedenen erhältlichen Designs bietet für jeden Geschmack etwas. Und sollte Euch gegenüber jemals jemand behaupten, dass ihr dafür zu alt seid: Schenkt ihnen keinen Glauben. Das ist nichts als eine dreiste Lüge.

  1. Elektrische Heizdecke

Heizdecken sind in Amerika schon Gang und Gebe, in Europa sind sie leider noch nicht ganz so gut bekannt. Egal ob im Bett oder auf dem Sofa: Die elektrischen Decken wärmen zuverlässig. Wer es gerne besonders gemütlich hat, kann sie auch verwenden, um das Bett vorzuwärmen. Ein kleiner Luxus, wie man ihn sich im Winter jede Nacht wünscht.

  1. Gute-Nacht-Tee

Warum sich nicht auch von innen wärmen? Ganz besonders gut schmeckt ein Gute-Nacht-Tee zu einem guten Buch. Die Sorte? Ganz egal! Hauptsache es ist kein Coffein enthalten. Sonst wird es eine lange Nacht.

  1. Pyjamas

Ebenso zeitlos wie Wärmeflaschen, sind auch Pyjamas. Ob altes Band-T-Shirt oder Deluxe-Fleece-Pyjama, extra Stoff bedeutet auch immer extra Wärme.

  1. Jalousien schliessen

Um in den ultimativen Winterschlafmodus zu kommen, kann es auch helfen, die Jalousien zu schliessen. Häufig geben Fenster viel Wärme ab und sind somit ein wesentlicher Schwachpunkt in Hinblick auf die Wärmeisolation. Jalousien, Fensterläden und Rollläden, sie alle helfen dabei die Wärme im Zimmer zu behalten – und den Winter draussen.

  1. Körperwärme

Der Idealfall: Ein menschlicher Kuschelpartner. Weil es sich zu zweit einfach besser friert – bis sich dann letztendlich die kuschelige Wärme einstellt.

  1. Fellnasen

Ob Bello oder Mauzi: Tiere sind nicht nur des Menschen beste Freunde, sondern oft auch wunderbare Kuschelpartner. Und: Nicht nur ihr freut Euch über die zusätzliche Wärme. Auch Eure Haustiere freuen sich endlich mal offiziell aufs Bett zu dürfen.

  1. Winterdecke

Die Investition in eine warme Winterdecke macht Sinn. Qualität spielt auch hier eine wichtige Rolle. Denn auch wenn es kuschelig warm bleiben soll, schwitzen will niemand. Die Yaasa Ganzjahresdecke vereint wohlige Wärme mit hoher Atmungsaktivität. Besser geht es nicht.

  1. Warmduschen

Man verkneife sich alle Warmduscher-Witze, denn ganz ehrlich: Sich mit heissem Wasser wärmen und dann ins Bett flitzen ist schon ein ganz besonderer Luxus. Extra sauber schläft es sich eben auch extra gut.

  1. Socken (und Haube)

Gut, dass man mit Socken ins Bett geht, das ist nun vielleicht nicht so aussergewöhnlich, aber beim Wort „Haube“ heben sich schnell die Augenbrauen. Dabei macht es durchaus Sinn. Der Mensch gibt über den Kopf einen grossen Teil der Körperwärme ab. Und genau dieser Körperteil wird mit einer normalen Bettdecke nicht zugedeckt. Also: Mutig sein. Und mit Bommelmütze ab ins Bett.

 

Und? War für Euch etwas dabei? Oder habt ihr Tipps, die wir noch nicht erwähnt haben?

Wir hoffen jedenfalls, dass ihr gut über die letzten kalten Winternächte kommt. Nur nicht den Kopf hängen lassen! Die 30° kommen bestimmt.





Schreibe uns einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Technologie und Schlaf I – Passt das zusammen?
Technologie und Schlaf I – Passt das zusammen?

April 16, 2018

Abends durch Instagram scrollen & Netflix schauen oder doch ein Buch lesen? Deine Entscheidung könnte deinen Schlaf beeinflussen.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Minimalismus, oder: Frühjahrsputz mal anders.
Minimalismus, oder: Frühjahrsputz mal anders.

April 03, 2018

Nur ein weiterer Trend oder doch ein fundamentaler Lebenswandel? Wir haben uns das Thema "Minimalismus" genauer angesehen.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Unübersetzbare Wörter rund um's Thema Schlaf
Unübersetzbare Wörter rund um's Thema Schlaf

März 05, 2018

Nach dem Mittagsessen hat mich Abbiocco voll erwischt. Was das heisst? Verraten wir dir gerne.

Vollständigen Artikel anzeigen →